slide1 slide2 slide3

Der Tierpark Neumünster beheimatet auf 24ha Waldgebiet etwa 650 Tiere in 135 Arten.

Zu den absoluten Lieblingen der Besucher zählt unser mächtiger Eisbär “Kap”, den Sie wie auch die Seehunde und die Pinguine beim Schwimmen unter Wasser an der Scheibe beobachten können.

Dagegen vergnügen sich die verspielten Otter sowohl an Land als auch im Wasser…beobachten Sie diese kleinen Raubtiere bei den täglichen Fütterungen. Die absoluten Lieblinge der Kinder sind häufig etwas ruhiger und kleiner und tummeln sich eher auf der Ziegenstreichelwiese, im Kaninchengehege oder in der lustigen Mäuse – WG.

Mit den mittlerweile bedrohten Tierarten wie dem Wisent, dem Fischotter und dem Waldrapp bemüht sich der Tierpark durch die Teilnahme an Europäischen Erhaltungszuchtprogrammen (EEP) an der Aufrechterhaltung der Populationen.

Das Frühjahr ist besonders interessant, da sich bei den Tieren der Nachwuchs einstellt. Es ist immer ein besonders schönes Bild wenn die Jungtiere unter den wachsamen Augen der Mutter oder der Eltern ihre Anlagen erforschen. Besonders stolz ist der Tierpark jedes Jahr über den Nachwuchs bei eher schwierig zu haltenden Tieren wie Elchen, Rentieren und Fischottern. Doch auch bei den meisten anderen Tieren stellt sich Nachwuchs ein, der nach der Aufzuchtphase häufig an andere Zoos abgegeben wird.