Willkommen im

Tierpark Neumünster

Der Tierpark Neumünster bietet auf 24ha Waldgebiet über 700 Tieren, aus hundert verschiedenen Tierarten ein tiergerechtes Zuhause.
Unser Motto „Bildung durch Emotion“ können unsere Besucher hautnah erleben.
Staunen Sie über Deutschlands größten Eisbären “Vitus“, der mit seiner Körpergröße von 3,60m imposant an der Unterwasserscheibe beobachtet werden kann. Freuen Sie sich über unsere verspielten Berberaffen, denen Sie auf der begehbaren Freianlage ganz nah kommen können. Die für Rollstühle geeigneten Wege und der schattenspendende alte Baumbestand laden zu unbeschwerten Spaziergängen zwischen den großzügig angelegten Tiergehegen ein.
Auf dem großen Abenteuerspielplatz können die Kinder so richtig toben, außerdem stehen unseren Besuchern verschiedene Grillplätze kostenlos, nach vorheriger Anmeldung, zur Verfügung.
Ihre ganz besonderen Momente, wie beispielsweise Kindergeburtstage, können bei uns in einem tierischen Ambiente und falls gewünscht mit direkten Tierkontakt erlebt werden.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

offizielles Mitglied  

Veranstaltungen

03.09.2017   

- Invasive Arten - Tierische Einwanderer


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!!

Tierparkvereinigung Neumünster e.V.
Geerdtsstr. 100, 24537 Neumünster
Tel. 04321-51402
www.tierparkneumuenster.de

> weitere Infos und  zu den nächsten Veranstaltungen

Tierpark auf Facebook

 

Tierpark Impressionen


 

Wenn Sie unseren Tierpark unterstützen möchten, würden wir uns über eine kleine Spende freuen. 

tp spendenbutton2

 

 

Dies hat jedoch sehr positive Gründe.
„Von Trauer ist keine Rede.“, so die Zoologische Leiterin des Tierparks, Diplom Biologin Verena Kaspari. „Ganz im Gegenteil, wir freuen uns sehr auf die Ereignisse, die in den nächsten Wochen auf unser Team zukommen werden.“ erklärt Kaspari.
Kap ist mit seinen 16 Jahren im besten Eisbärenalter und bringt außerdem zum Züchten wertvolle Gene mit, da er aus der Moskauer Blutlinie stammt. Im Zuge des Europäischen Erhaltungszuchtbuches, wurde Kap vor einiger Zeit von einem Experten-Team des Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin (IWZ) ganz genau untersucht.
Die Ergebnisse sind äußerst erfreulich,  Kap ist fruchtbar und hat sogar eine sehr gute Spermaqualität.
Daher wird Kap sehr bald auf Hochzeitsreise gehen.
Nach reichlichen Abwägungen der Zuchtbuch Experten der Europäischen Zoovereinigung EAZA  (European Association of Zoos and Aquaria) steht nun seit kurzem das Ziel der Brautschau auch fest - Karlsruhe.
„Wir freuen uns sehr, dass Kap bald die Gelegenheit haben wird im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe auf eine Eisbärendame im gleichen Alter zu treffen.“
Die aus Wien stammende Eisbärin Nika lebt zurzeit mit zwei weiteren Eisbären im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe. Der ebenfalls 16jährige Eisbären Mann Vitus, gilt mit seinen etwas über 3,5m und ca. 600kg als der größte Eisbär Deutschlands (im Vergleich dazu ist Kap „nur“ knapp 3m groß und ca. 400kg schwer) und ist einer der größten Eisbären Europas, dennoch ist er leider nicht zeugungsfähig. Die betagte Eisbären Dame Larissa ist bereits 26 Jahre alt und daher altersbedingt nicht mehr zuchtfähig. Die Experten waren sich sehr schnell einig, Kap wird nach Karlsruhe gebracht, wo man dann bald auf kleine Eisbären hofft und die beiden zuchtunfähigen Tiere Vitus und Larissa werden in Neumünster ein neues Zuhause finden.


„In den europäischen Zuchtbüchern wird die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Zoos großgeschrieben!“, betont Kaspari. „Momentan leben in Deutschland 26 Eisbären in 12 verschiedenen zoologischen Einrichtungen. Gerade zur Eisbärenhaltung und deren Zucht benötigt man besondere bauliche Gegebenheiten und ebenfalls den ausreichenden Platzbedarf, um später die Mutter mit den Jungtieren, vom Vater separiert halten zu können. Eisbären sind von Natur aus Einzelgänger und die Tiere können sich auch schnell gegenseitig stressen, wenn die notwendigen Ausweichmöglichkeiten nicht gegeben sind.
Nur vom Zuchtbuch ausgewählte Zoos dürfen züchten, da die Nachzuchten auch immer optimal untergebracht werden müssen und unbedingt darauf geachtet werden muss, dass keine Inzucht zustande kommt. Einige im Zuchtbuch beteiligten Zoos und Tierparks sind vor allem auch dazu da, den älteren Eisbären oder auch nichtzuchtfähige Bären, wie dem Karlsruher Eisbärenmann Vitus ein gutes Zuhause zu bieten. “ erklärt die Biologin.
Die Neumünsteraner Eisbären Außenanlage liegt mit einer Fläche von etwas über 1000m² weit über der, im  neusten Säugetiergutachten, welches 2014 vom Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, veröffentlicht wurde, geforderten Mindestgröße von 400m² für ein Eisbärenpaar. Dennoch sind die Innenställe, die den Eisbären zur Verfügung stehen zum Züchten nicht geeignet.
„Für uns ist der bevorstehende Tausch wirklich ein Glücksgriff“, erklärt die Zoologische Leiterin freudig.  „Kap darf sich demnächst mit einer hübschen Eisbärendame vergnügen, das gönnen wir ihm alle von Herzen und Neumünster hat bald wieder zwei Eisbären. Wir wissen, dass Vitus und Larissa nicht züchten können, aber das wäre mit der baulichen Gegebenheit unserer Innenställe auch nicht tiergerecht.“
Larissa und Vitus leben seit zehn Jahren zusammen in Karlsruhe und verstehen sich wirklich sehr gut. Die Karlsruher Kollegen sind ebenfalls sehr froh, zum einen schon sehr bald einen wissentlich zuchtfähigen Eisbärenmann zu bekommen und vor allem aber auch, dass ihre beiden bisherigen Eisbären gemeinsam abgeben werden können. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten,  besonders für die Eisbären.
Kap kam als junger Bär von Moskau aus zuerst für kurze Zeit nach Karlsruhe, bevor er dann 2004 in den Tierpark Neumünster umzog. Er kennt die Eisbärin Nika noch aus dieser Zeit, war damals jedoch zu jung und noch nicht paarungsfähig. Auch Verena Kaspari ist mit den Karlsruher Eisbären und deren Anlage bestens vertraut.
„Ich habe selbst einige Zeit im Zoo Karlsruhe gearbeitet. Kenne die dortigen Bären und die schöne Eisbären Anlage. Vor allem kennen ich aber auch die zuständigen Tierpflegerkollegen und weiß, dass unser Kap dort in sehr gute Hände kommen wird!“
Eine besondere Herausforderung wird es in den nächsten Wochen sein, den logistisch sehr aufwändigen Transport aller Eisbären zu organisieren.  „Mit vereinten Bärenkräften werden wir auch das stemmen!“, zeigt sich die Zoologische Leiterin optimistisch.

Viele Tiere im Tierpark Neumünster haben große Fans

Wer ist nicht verzaubert, wenn er in die süßen Augen der Seehunde blickt oder den mächtigen Eisbären bei der Fütterung beobachtet?!

Sie haben selbst ein Lieblingstier im Tierpark oder wollen jemanden mit einer Patenschaft als Geschenk überraschen…dann bietet Ihnen der Tierpark die Möglichkeit einer Patenschaft! Unterstützen Sie den Tierpark für ein Jahr mit einer Geldspende! Ein Teil der Futterausgaben des jeweiligen Patentieres werden damit großzügig von Ihnen übernommen.